Warum sollte jeder reisen, wenn er die Möglichkeit dazu hat?

Es ist kein Geheimnis. Reisen erweitert den persönlichen Horizont und aufgrund der gesammelten Erfahrungen, wird man als Person reifen und sich nach und nach positiv verändern.

Ich erinnere mich noch heute an die Familienurlaube

Mein erster Urlaub, wenigstens an den ich mich heute noch erinnere, war in der französischen Camargue. Dort habe ich zum ersten Mal wilde Pferde gesehen, ja, Pferde die einfach so, in großen Herden herumlaufen. Mir hat auch das Klima gefallen, es war sehr heiß, fast tropisch und wir haben an einem riesen See gecampt. Es war einfach toll, ich habe es sehr genossen, und wir haben sofort nette Leute kennengelernt, mit denen ich noch heute Kontakt habe. Wir treffen uns ab und zu in Spanien oder Italien und erinnern uns dann an den Unfug, den wir damals als Kinder auf dem Campingplatz getrieben haben. Solche Erinnerungen behält man wirklich dann für immer. Ich erinnere mich auch an die vielen Flamingos, die wir damals mit meinem neuen Freund verscheucht haben, die aber immer wieder kamen.

Meine Eltern haben mich auf viele Reisen in Europa mitgenommen.

Als Europäer erst Europa kennenlernen!

Sie waren immer der Auffassung, man solle erst die eigene Umgebung kennenlernen, bevor man weit entfernte Reisen machen sollte. Und eigentlich haben Sie auch recht damit. Wir als Europäer haben eine unendliche Anzahl an Ländern, direkt vor der Tür, mit unterschiedlichen Kulturen und Landschaften.

Zum Beispiel ist die skandinavische Region unheimlich schön, mit den vielen Fjorden und den ordentlichen Städtchen. Die Einwohner sind sehr diszipliniert, ganz im Gegensatz zu dem südlichen Europa, und die Natur ist noch sehr bewahrt.

Östliches Europa

Ganz anders sind die östlichen Staaten, die Menschen, das Essen, die Natur. Alles ist so anders als unsere Regionen und oft kann man nicht mit den Einwohnern kommunizieren, wegen der sprachlichen Hürden. Deshalb ist es auch so wichtig, unterschiedliche Sprachen zu sprechen, wenn man das Reisen voll auskosten möchte. Der Kontakt mit den Menschen ist Priorität.

Und immer zieht es uns in den Süden

Der Süden ist meine bevorzugte Region, was sicher auch mit meiner Vorliebe zum warmen Klima zu tun hat. Und so wie das Klima ist, sind auch die Menschen. Viel offenherziger und lustiger als die, in den nordischen Regionen. Diese Theorie hört man ja oft, aber man kann sie bestätigen, indem man reist und die Leute kennenlernt.

Ich reise jetzt viel mit Freunden und wir gehen immer noch gerne auf Campingplätze, weil man dort so leicht Leute kennenlernt, die oft aus dem gleichen Land sind, in dem man unterwegs ist. So haben wir viel Spaß und geben unser Geld lieber, statt für die Unterkunft für Aktivitäten und Besichtigungsfahrten aus.

Ich rate Euch nochmals, man muss reisen, reisen und nochmal reisen. Nichts ist besser, um deinen Horizont zu öffnen.